Skins

na, noch mal 17 sein? die 3 Bartstöppelchen gegen 3 Pickelchen eintauschen?

Auf Anraten von www.coffeeandtv.de Lukas (ich habe von denen gelernt) habe ich mir die erste Staffel von Skins besorgt und bin positiv überrascht, wie nah die Macher an der Realität heutiger Jugendlicher, zu denen ich mich fast noch hinzuzähle, dran sind. Vor fünf Jahren war es jedenfalls noch alles so wie in der Serie, nur eben nicht in England.

Der Soundtrack meiner Jungendlichkeitsphase gleicht dann auch im Klang den im Hintergrund eingespielten Gitarrenakkorden, viel Bekanntes ist zu Hören, wie zB das Intro zu first day of my life, das ich damals auf einem an mich verschenkten „Tape“1 fand und sich tief eingrub.

In Skins finden sich nun auch die gleichen Typen wieder, die es auch in meiner Jugendlichkeitsphase gab und offenbar bis heute gibt, 1 zu 1 werden sie abgebildet, die Schönlinge- und Geister, Freunde und Kumpels, Schwulen und sich-in-Lehrerinnen-Verlieber, die Musikerinnen, Kinder reicher Eltern, die Scheidungskinder, Immigranten, Lebenslustigen und Lebensmüden. ach, alle sind sie da.

Ich empfehle, wer nicht alle Folgen sehen will, die Folge 6: Klassenfahrt nach Moldau, wo seltsamerweise russische Flaggen hängen, alle bestechlich sind, die Einrichtung völlig heruntergekommen ist und das Essen widerlich. Die Attraktivität der Mädels entschädigt aber offenbar für die Unannehmlichkeiten, und wenn diese (Mädels) mit „Friends“ Englisch gelernt haben, merkt man das auch in ihrem Wortschatz..2

  1. natürlich eine CD [zurück]
  2. he’s such a good friend. He‘ll be there for you when the rain starts to fall… oder: he’s my husband. we were on a brake. [zurück]

6 Antworten auf “Skins”


  1. 1 F 01. März 2009 um 4:15 Uhr

    aha. hab ein paar folgen der dritten staffel im tv gesehen und weder meine ‚Jugendlichkeitsphase‘ noch die gleichen ‚Typen‘ wieder erkannt. oder wo war die punk-rock-schixe, die sich vor lauter zerrüttetem elternhaus in der nachbarschaft versext? oder der typ mit dem minderwertigkeitskomplex, der mehr oder minder alkoholkrank die ganze clique durchgenommen hat? oder, warte, die bi-sexuelle mit der hippie-mutter, die’s mit dem lehrer tut?

    aber unterhaltsam ist es ja.

  2. 2 Max 01. März 2009 um 17:06 Uhr

    dazu muss man sagen, dass es die punk-rock-schixe mit zerrüttetem elternhaus und fragwürdigem (nennen wir es mal) „hobby“ durchaus gibt…zumindest in meiner „jugendlichkeitsphase“…

  3. 3 kostik 01. März 2009 um 21:49 Uhr

    unabhängig davon, dass ich auch diesen figuren reale personen zuordnen könnte (nicht im ganzen vielleicht, aber in teilen), wurden die hauptfiguren laut dem im artikel zitierten coffeeandtv-beitrag nach der zweiten staffel komplett ausgetauscht. mag sein, dass es dann abstruser wird. bislang ist es alles wie oben beschrieben. (ich schreibe diese zeilen, während ich darauf warte, dass mir der postbote die folge 8 ins haus bringt. folge neun kam neulich schon, aber wer wird denn das spiel um platz 3 sehen, wenn er das finale schon kennt?)

    und seid nicht so intolerant gegenüber meinem wortschatz!

  4. 4 F 01. März 2009 um 23:53 Uhr

    ääääh, okay, jetzt muss ich doch nochmal intolerant sein: dein nett gemeinter fußballvergleich is irgendwie missglückt. was sagt denn der ausgang des finales über das spiel um platz 3 aus? bitteschön. wenn schon, denn schon richtig.

  5. 5 kostik 02. März 2009 um 0:13 Uhr

    wen interessiert das spiel um platz 3, wenn er weiß, wer der sieger des finals ist? ich finde den vergleich treffend (ich hätte ihn schließlich sonst nicht gebracht).

    zu den gründen:

    a) die spannung ist dahin

    spoiler!

    in der finalen folge sieht man tonis schwester (verzeih mir die nerd-formulierung… ich erinnere mich an eine simpsons-folge: sir, in folge 3478 tritt …. ist das nicht unlogisch, denn in folge 3927 war..usw.), was für die vorherige folge bedeutet, dass sie den drogentripp überlebt.

    b) es ist einfach nicht mehr wichtig

    jetzt mal ehrlich: als ross und rachel in der 10ten staffel in der letzten folge endlich wieder vereint waren… hast du dann noch einmal die alten folgen rausgekramt? Ich habe beim betrachten der alten folgen gar keinen wert auf das (in heutigen augen) unsägliche hin und her gelegt. der drops würde schließlich später gelutscht sein.

  6. 6 F 02. März 2009 um 3:59 Uhr

    nein, keine sorge, ich verstehe ja vollkommen, was du meinst. trotzdem ist der vergleich nicht nur nicht treffend, er ist auch unlogisch. du vergleichst nämlich die lineare, inhaltliche reihenfolge einer fernsehserie mit der nicht-linearen eines fußballturniers: während folge 876 linear auf folge 875 aufbaut, hat doch das finale nichts mit dem ausgang vom spiel um platz 3 zu tun, denn aus systemsicht liegen die ja parallel nebeneinander. der vergleich würde nur dann logisch sinn mach, wenn du vom finale und vom halbfinale sprichst.

    das muss doch gerade einem anständigen nerd einleuchten.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.