Instant Runoff Voting Vs. relative Mehrheitswahl

Martin vom Demokratieblog erläutert, warum das Instant Runoff Voting (IRV) in Einerwahlkreisen besser ist als die relative Mehrheitswahl in Einerwahlkreisen.

Leider führt er als Beispiele wieder die britischen1 Einerwahlkreise an, obgleich die deutschen Einerwahlkreise ein fast genauso großes Übel sind.

  1. kanadischen, US-Amerikanischen [zurück]

1 Antwort auf “Instant Runoff Voting Vs. relative Mehrheitswahl”


  1. 1 Mit Präferenzwahl Überhangmandate vermeiden « Demokratie von unten Pingback am 24. September 2009 um 10:46 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.