Wiederholungsfragen zu

Raymond Aron, Paix et guerre entre les nations, Paris 1962. Deutsche Ausgabe: Frieden und Krieg. Eine Theorie der Staatenwelt, Frankfurt a. M. 1963.

1. Gib den wissenschaftlichen Hintergrund Raymond Arons an!

- politischer Philosoph und Soziologe
- ab 1955 Professor an der Sorbonne

2. Welche Bedeutung haben Krieg und Frieden in der internationalen Politik für Aron?

- K & F sind die beiden grds. verschiedenen Formen des Zustandes und des Verlaufs internationaler Politik

3. Was sind die beiden grds. verschiedenen Formen des Zustandes und des Verlaufs internationaler Politik nach Aron?

- Krieg und Frieden

4. Welche Akteure unterscheidet Aron in der internationalen Politik?

- Diplomat: Repräsentant des Staates (Staatsoberhaupt, Reg.chef, Außenminister, Botschafter)
- Soldat

5. Warum kann nach Aron das internationale System nicht mit dem politischen System gleichgesetzt werden? Welches Problem folgt daraus?

- internationales System = Staatensystem --> Krieg und Frieden
- politisches System = Parteiensystem

Problem: Bürgerkriege

6. Woraus ergibt sich nach Raymond Aron die Kriegsgefahr im Frieden?

es fehlt:
- übergeordnetes Gesetz
- gemeinsame Moral
- Schiedsgericht

7. Wie definiert Aron internationale Systeme?

- internationale Systeme sind Komplexe von pol. Einheiten, die durch diplomatische und kriegerische Beziehungen verknüpft sind

8. Welche Bedeutung schreibt Aron der Nation zu?

- Nation ist das gesellschaftliche und politische Kollektiv, das die Menschen am stärksten bindet

9. Wie viele internationale Systeme bestehen nach Aron gleichzeitig?

- bis 1945: mehrere
- seit 1945: nur eines

10. Wie bezeichnet Aron das internationale System nach 1945?

- planetarisches System

11. Aufgrund welcher konkreten Einflüsse zweifelt Aron an der Lehre des „Idealismus“ in den IB?

- nationalsozialistisches und kommunistisches Herrschaftsstreben
- Algerienkrieg
- Gefahren der nuklearen Abschreckung

12. In welche Denkströmung ist Aron einzuordnen?

- Realismus