Archiv Seite 3

24 h Berlin

Die 24-Stunden-Dokumentation kann man hier anschauen, wenn man sie (oder Teile) verpasst haben sollte.

Ich bin ja ein großer Fan von Dokus, die das normale kleine Leben einfangen. Hier also der 5. September 2008 aus der Sicht vieler Berliner. Gut, dass nichts Aufregendes passiert ist. Das hätte wohl alles kaputt gemacht.

Instant Runoff Voting Vs. relative Mehrheitswahl

Martin vom Demokratieblog erläutert, warum das Instant Runoff Voting (IRV) in Einerwahlkreisen besser ist als die relative Mehrheitswahl in Einerwahlkreisen.

Leider führt er als Beispiele wieder die britischen1 Einerwahlkreise an, obgleich die deutschen Einerwahlkreise ein fast genauso großes Übel sind.

  1. kanadischen, US-Amerikanischen [zurück]

Stuffy Sunday

  1. Aufwachen und Frühstück
  2. Den neuen Holzboden für den Balkon testweise verlegt. Das Anstreichen mit Holzlasur wegen des regnerischen Wetters auf später verschoben.
  3. Den verkaufsoffenen Sonntag im Ringcenter zum Wochenendeinkauf genutzt.
  4. Eier in Senfsoße gekocht. „Verloren“ waren sie nicht. Dafür war die Soße viel zu flüssig.
  5. Im Daniel-Kehlmann-Bestseller gelesen.
  6. Kaffeetrinken. Selbst gebackenen Pflaumenkuchen mit Schlagsahne. Dazu Heiße Schokolade. Ebenfalls mit Schlagsahne.
  7. Ein Gesellschaftsspiel gespielt.
  8. An der Fachtutoriumsvorbereitung gearbeitet. Und kurz gebloggt. Immerhin.

große Politik

in kleinen Worten:

Kanzler-U-Bahn gefahren, die natürlich eigentlich Touristen-U-Bahn heißen müsste. Wer fährt sonst zwischen Hauptbahnhof und Brandenburger Tor mit den Öffentlichen?

Die Bahnhöfe sind gar nicht schön geworden. Du willst Tolles aus Sichtbeton sehen? Uni Potsdam Campus Griebnitzsee.

Immerhin ist das DIE Zentrumstourilinie. Und durchs Regierungsviertel. Das hätte ruhig extravaganter gedurft.

Immerhin kann der Bahnhof Brandenburger Tor mit Berliner Geschichte in Bildern aufwarten. Die sind aber alle sehr unmotiviert nebeneinander installiert worden.

Keine Freude.

Ein paar Tage später VJ! im Ministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung verpasst. Dafür in einem echten Auto zwei echte Überschläge gemacht samt Befreiung.

Und die schicksten Fotos der Welt knipsen lassen. Für den niedrigsten Betrag des Universums. Mit der schönsten Frau von bis hinter Universum.

Geburtstagseinladungen

In diesem Jahr wurde die Einladung für unsere Geburtstagsfeier gereimt. Darf (angepasst) gern verwendet werden. Ich erkläre einfach mal, dass das Sonett unter einer Creative Commons Lizenz steht. Vermutlich ist das eigentlich etwas komplizierter..

Jedenfalls das Sonett:

Sonett Nr. 1 (Einladung für…

Wir laden ein im schönen Mai
zu Feierlaun‘ und Völlerei
mit Kind und Kegel, jung und alt
(mancher wird 90 Jahre bald!)

Bei Bier und Saft und Köstlichkeiten
(auch du darfst etwas zubereiten!)
feiern wir, wie es beliebt,
dass’s uns so viele Jahr‘ schon gibt.

Mit scharfem Geist fragst du dich nun:
Was hat das denn mit mir zu tun?
es mangelt uns, du kannst’s dir denken

noch ganz erheblich an Geschenken.
Drum laden wir dich herzlich ein,
ein gern geseh’ner Gast zu sein!